Andrea Herbold

IRONMAN
World Championship
Finisher

IRONMAN
All World Athlete

Zugriffe
auf meine HomePage

Startseite & News

15. Oktober 2016

25. Feudenheimer Herbstlauf
Volkslauf 3. Teil

Am Samstag, den 15.10.2016 fand der letzte Lauf des engelhornsport Mizuno Laufcoups statt.

Strahlender Sonnenschein und optimale Temperaturen waren ein sehr gutes Omen für diesen Lauf.

Start war im Station des DJK Feudenheim. Aufgrund meiner inzwischen gesammelten Erfahrungen habe ich mich wieder etwas weiter vorne platziert. Pünktlich um 14:15 Uhr fiel der Startschuss.

Wie immer sprintet die Meute los und man lässt sich mitreisen bei einem viel zu hohen Tempo. Bereits nach ein paar hundert Metern kommt der erste Anstieg über eine Brücke, da geht der Puls dann noch etwas weiter hoch. Bei der ersten Überquerung war mir noch nicht klar, dass ich diese Brücke insgesamt 6 x hochlaufen muss. Ich wusste, dass der Kurs insgesamt 3 Runden gelaufen wird,
bin jedoch davon ausgegangen, dass die Brücke auch nur 3 x überquert werden muss. Die Strecke ging durchs Feld, war eine schöne Runde. Zurück ging es wieder durchs Station und dann auf die zweite Runde. Die 3 Runden waren sehr schön für die Zuschauer. Kaum waren die letzten Läufer vorbei kam bereits wieder die Spitze. In der letzten Runde war die Brücke gefühlt wesentlich steiler. Ich war froh, dass ich schon einige Bergläufe hinter mir hatte, das hat mir bei der Brücke sehr geholfen. Insgesamt war es ein sehr schöner Lauf, ich konnte mein Tempo gut einteilen und zum Schluss sogar noch einen Sprint hinlegen. Mit einer Endzeit von 0:46:12 konnte ich nochmals meine 10 Kilometer Zeit verbessern und errang den 1. Platz in meiner Altersklasse. Ich bin super zufrieden mit meiner Entwicklung und schaue optimistisch in die kommende Saison. Jetzt stehen 2 Wochen Offseason an um dann ausgeruht und hoch motiviert die neue Saison einzuläuten.

08. Oktober 2016

36. Maxdorfer Gemüselauf
Volkslauf 2. Teil

Am Samstag, den 08.10.2016 fand der 36. Maxdorfer Gemüselauf statt.
Auch dieser Lauf gehört zum engelhornsports Mizuno Laufcup und geht im Hauptlauf über 10 Kilometer. Das Wetter war optimal, nicht zu warm und auch kein Regen. Bei diesem Lauf wird lediglich eine Runde gelaufen. Es geht 2 x über eine Brücke und im letzten Viertel der Strecke gibt es noch ein paar kleine Hügel, die überquert werden müssen.
Beim Abholen der Unterlagen habe ich einige Gesichter vom letzten Lauf wieder erkannt.
Die Läuferszene kennt sich untereinander.
Aufgrund meiner Erfahrung vom letzten Lauf platzierte ich mich dieses Mal am Start etwas weiter vorne. Pünktlich um 15:00 Uhr fiel der Startschuss und alle Läuferinnen und Läufer stürmten los. Das erste Stück geht über eine Straße und dann direkt in den Wald. Die Waldwege sind relativ anspruchsvoll, es gibt viele Wurzeln und Unebenheiten, man muss schon sehr konzentriert Laufen um nicht über etwas zu stolpern. Ich habe relativ schnell mein Tempo gefunden und bin, für meine Verhältnisse, mit einer guten Pace unterwegs. Ein Großteil der Strecke ist im Wald, lediglich 2 km sind auf Asphalt und gehen parallel zur Autobahn. Für mich ist das Stück Asphalt sehr angenehm, da ich nicht so konzentriert auf den Boden schauen muss. Nach einigen Kilometern haben sich auch einige Läufer mit dem gleichen Niveau eingefunden, man läuft gemeinsam dem Ziel entgegen. Ich freue mich, dass mit meinem Knie alles okay ist und kann den Lauf trotz Anstrengung genießen. Am Ende steht eine Zielzeit von 46 Minuten und 31 Sekunden auf meiner Uhr. Ich bin total Happy, habe meine Zeit um 1 Minute und 24 Sekunden verbessen können und es springt ein 4. Platz in meiner Altersklasse raus. Es war ein toller Samstag, ein sehr schöner Wettkampf und ich habe mich gefreut, dass mein Mann an der Strecke stand und mich angefeuert hat. Nach solch einem tollen Tag wird einem mal wieder bewusst, dass man froh sein kann, wenn man gesund ist und seinen Sport ausführen kann. Es gibt viele Menschen, die solch ein Glück nicht haben.

18. September 2016

21. Mutterstadter Volkslauf
Wieder etwas Wettkampfluft geschnuppert !

Nach einer langen Durststrecke konnte ich heute das erste Mal wieder etwas Wettkampfluft schnuppern.
Aufgrund von Knieproblemen konnte ich viele Monate nicht mehr richtig trainieren und musste sogar Wettkämpfe absagen. Nach diversen therapeutischen Maßnahmen habe ich vor circa 3 Monaten langsam wieder mit meinem Training angefangen. Konstantes Lauf- und Radtraining sowie Kräftigungs- und Stabiübungen haben dazu beigetragen, dass ich langsam meine Probleme in den Griff bekomme und mein Training ausbauen kann. Um meinen derzeitigen Trainingszustand zu testen und zur weiteren Motivation habe ich heute an einem 10 Kilometer Volkslauf teilgenommen. Das Wetter war nur etwas für Hartgesottene. Wasser von oben sowie von unten. Der Volkslauf wurde eine richtige Schlammschlacht. Es wurden 2 Runden im Wald gelaufen. Das Wetter konnte meiner Freude an einem Lauf teilzunehmen nichts anhaben. Aus dem normalen Training heraus konnte ich die 10 Kilometer in 47 Minuten und 56 Sekunden absolvieren. Der Lauf hat sehr viel Spaß gemacht und ein 2. Platz in meiner Altersklasse ist auch noch dabei rausgesprungen. So kann das Training weitergehen.

16. März 2016

Neues Jahr - Neues Glück !

Nach meiner Verletzungspause starte ich dieses Jahr mit meinem neuen Partner Trivolution-Training.
Wenn alles gut geht möchte ich 2017 wieder zusammen mit der Unterstützung von Trivolution-Training an Wettkämpfen teilnehmen.

Daumen drücken und hoffen, dass ich die Zwangspause überstanden habe !